Übernahme des Tarifergebnisses

Die Landesregierung hat entschieden, das Tarifergebnis zeit- und inhaltsgleich auf die Beamtinnen und Beamten des Landes zu übertragen. Darin sehen wir eine Wertschätzung der Polizisten des Landes Brandenburg.

Ab 01.01.2017 gibt es 2,45 % und ab 01.01.2018 gibt es 2,85 % mehr Geld.

Allerdings wird es keine monatliche Mindesterhöhung von 75 Euro geben. Somit sind die unteren Einkommensgruppen prozentual schlechter gestellt.

 

Jedoch ist dies auch nur ein Tropfen auf dem berühmten heißen Stein. Brandenburg ist bundesweit immer noch eines der Schlusslichter bei der Bezahlung seiner Beamten. So kann der Personalabbau in der Landespolizei nicht gestoppt werden. Trotz einer Sollzahl von 8.250 Stellen und der jährlichen Einstellung von 350 Auszubildenden an der FHPol sinkt der Personalbestand (7.920 Mitarbeiter) drastisch.

 

 

Landesvorstand

 

mehr